WortArt - Wir haben Humor!

Wir haben Humor!

Herbert Hoven: Briefe an die Anstalt - streng vertraulich (CD)

Eine literarische Montage von Herbert Hoven nach einer Idee von Birgit Bernard.

Nicht alles ist „streng vertraulich“ in den Aktenkellern des Westdeutschen Rundfunks.  50.000 Leitzordner füllen 5.000 Regalmeter. Eine Perlenkette von 5 Kilometern, Ordner an Ordner dicht gereiht. Zugang und Abgang halten sich die Waage. Multipliziert mit durchschnittlich 300 Blatt je Ordner sind es summa summarum 15 Millionen Blätter - gesichtet, gelesen, gelocht und geheftet. Nicht nur Briefe an die Anstalt, sondern auch intern kursierende Korrespondenz. Das besonders Wertvolle haben unsrer WDR-Spezialisten herausgefiltert, separat aufbereitet, in der Sendung „Streng öffentlich“ ausgestrahlt und es jetzt hier auf CD gebrannt. Freuen Sie sich auf ein sehr spezielles Stück Rundfunkgeschichte: Die Briefe an die Anstalt.

Herbert Hoven: Briefe an die Anstalt - streng vertraulich (CD) —  1 CD —  Januar 2009 —  ISBN: 978-3-8371-0056-3

Tracklist | Herbert Hoven: Briefe an die Anstalt - streng vertraulich (CD)

CD 1
  1. Ernst Hardt: „Funkrede an die Schwarzhörerschaft“
  2. „Zur Aufnahme mit einer Schafherde“
  3. 1959: „So weit die Füße tragen“
  4. Zur Belästigung des Kollegen Peters
  5. „Interner Gebrauch von Spirituosen“
  6. „Raumschiff Orion“
  7. 1972: „Kritisches Tagebuch“ – zum §218
  8. Felix Rexhausen: „Mit Bayern leben“
  9. Diskussion um die neue Friseurstube
  10. Zum Profil von Fernsehansagerinnen
  11. 1983: „Alles klar“ – eine Jugendsendung im deutschen Fernsehen
  12. Der „Wertsack“ – zum Umgangston mit der deutschen Bundespost
  13. „Je später der Abend“ – die erste Talk-Show im deutschen Fernsehen
  14. 1962: Schlager, die für das Programm nicht in Frage kommen
  15. Betreff: Fußballberichterstattung
  16. 2002: Betreff: Helmut Lotti

Informationen

Oktober, 2008
Bibliothek des Westdeutschen Rundfunks Köln